29.10.13

24 tage bis weihnachten. 2013 | *minibook*

ready to use.

mein buch für die weihnachtszeit ist fertig. gedanklich war es das schon lange. nur mit der umsetzung haperte es. mir fehlte einfach die zeit, mich meinem herzensprojekt zu widmen, weil ich mich zu sehr an den vielen karteaufträgen aufgehalten habe.

es ist wie es ist.

die buchgröße ist wieder ein 6"x6" format (love it!). das farbkonzept ist schlicht und ergreifend klassisch in rot, grün und blau gehalten. wobei das cover etwas anderes vermuten läßt...


in meinem fundus fand sich ein abgelegtes bommelband, das farblich perfekt dem grünen buchrücken (leinen) entsprach. die grünen glitzerzahlen stammen aus dem letzten jahr. in 2012 hatte ich bereits dieselben buchstaben verwendet.


wem bei dem obigen foto auffällt, daß da etwas nicht paßt, dem gratuliere ich: sehr gutes auge!

die ringmechanik sitzt in dem album falsch herum. dadurch liegen die folien bzw. seiten nicht senkrecht übereinander, wenn man das buch aufschlägt, sondern bilden einen bogen. zum glück hat american crafts unterschiedlich breite schutzhüllen geliefert, so daß ich damit prima den bogen ausgleichen konnte. die breiteren hüllen liegen zuoberst und zuletzt, die normalen in der mitte.


wer nachzählen mag, wird feststellen, daß sich 25 schutzhüllen in diesem buch befinden. darin stecken jeweils 2 papiere; 1x gemustert und 1x weißer cardstock.

das buch ist soweit vorbereitet, als daß ich nur mein journaling und das foto (des tages) einzufügen brauche.


für die startseite habe ich die alphabetsticker profi von aufdeineweise benutzt, weil ich dieses klare schriftbild liebe (und das starterkit unerschöpflich zu sein scheint). außerdem waren da noch die mit 1 bis 24+ beklebten notizzettel aus dem letzten jahr. diese hatte ich vorbereitet, aber letztendlich doch nicht für mein 2012er buch gebrauchen können.

extra für dieses buch habe ich mir eine schneeflockenstanze und ein paar pfeile (dienamics) gegönnt. hach, wunderbar!


der seitenaufbau ist simpel und schlicht.

  • links: gemustertes papier, stempel, papiertüte und ein stern – für das journaling (hochformat; immer).
  • rechts: weißer cardstock, zwei sterne – für das foto (querformat; immer).

das journaling bleibt in der papiertüte vor neugierigen blicken geschützt. das foto hat seinen festen platz auf der rechten seite.


das papier, das ich verwendet habe, ist zum ein fix und fertiges 6"x6" paperpad von basicgrey aus dem letzten jahr sowie noch ältere reste aus den jahren davor, und zum anderen ein fix und fertiges doppelte dutzend weißer cardstock in 6"x6" von aufdeineweise.

tip | schneller und leichter habe ich noch nie cardstock für ein minialbum kriegen oder herstellen können. das ist eine echte zeitersparnis; noch dazu zum kleinen preis!


die anordnung und die farbliche verteilung der sterne auf den gegenüberliegenden seiten ist denkbar einfach. denn dahinter steckt system:

  • der große stern muß auf die linke seite. der mittlere und der kleine stern müssen auf die rechte seite.
  • die farbe des kleinen ministerns in dem großen stern (links) bestimmt die farbe des mittleren sterns (rechts). der kleine stern hat die farbe, die noch nicht vorhanden ist (auch rechts).

dieses prinzip zieht sich durch das gesamte album und erleichterte die fertigstellung in ausgeklügelter fließbandarbeit.


was bedeutet dieser knopf?

der knopf im inneren des buchrückens verdeckt die metallfüße des brads, der den buchrücken verziert, und ist deshalb mit glossy accents (ein teufelszeug!) angeklebt.

der buchrücken bleibt noch ein paar tage geheim. das foto folgt in der adventszeit. versprochen!

darauf freue ich mich!

meine weihnachtsstempel und weitere weihnachtsbrads als letzten schliff der albumseiten während der weihnachtszeit zu benutzen. in anbetracht der guten vorbereitung sollte ich dafür mehr als ausreichend zeit haben ;)

*wink*

Kommentare :

  1. Sieht schon super toll aus! :D Ich bewundere ja jeden, der sich so ein DD im Voraus zusammenbauen kann - ich kann sowas immer erst Tag für Tag machen...

    Gruß scrapkat

    AntwortenLöschen
  2. Hach, da bist du ja echt bestens vorbereitet! Und ein aufgeräumtes Design, wie man es von dir kennt. :-) Wünsche dir viel Spaß beim Füllen! Mein Weihnachtsalbum hab ich auch schon fertig, muss ich mal fotografieren ... Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  3. Moin, trotz Deiner individuellen Note mit der Bindung ist es ein sehr schönes Album geworden.
    Ich kämpfe mich ja gerade durch die 12" AlbumBauWelt :-)
    Und Mädels die in der Lage sind ein DD zu füllen finde ich bewunderswert. Da ginge bei mir nix.

    LG
    Emma

    AntwortenLöschen
  4. Dein DD gefällt mir richtig gut! Ich stecke noch in meinen Vorbereitungen fest. Mir fehlt auch einfach mal wieder die Zeit.

    Liebe Grüße, Nina

    AntwortenLöschen
  5. Oh wie toll. Ich liebe DD und bin gespannt, wie deines gefüllt aussehen wird. Irgendwie bin ich noch gar nicht so weit *puhh*

    AntwortenLöschen
  6. Das DD ist genial. Die Idee den Text zu verstecken mag ich total gerne.
    Ich bin mir für heuer noch unschlüssig, ob ich eines mache oder nicht.
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen