27.2.11

aus 1 mach 2... ach was! 3... | clear stamp trimming

oder: was nicht passt, wird passend gemacht.

ja, ich gestehe:
ich habe einen stempel zerschnitten.
zer. schnit. ten.
mit voller absicht.
*flöt*
... und zwar den gepunkteten Rahmen dieser stempelplatte.



ich rufe mal kurz in erinnerung: wir zerschneiden fotos, papier und andere tolle dinge, die das scrapbooking hergeben, und das mit voller hingabe ... warum also nicht auch einen stempel?!?

die linien in dem rahmen sind sicher okay. aber ohne diese linien bzw. nur mit linien ist der stempel doch um einiges viel flexibler und vielseitiger einsetzbar. findet ihr nicht auch?

hier die vorteile:
  1. in den rahmen lassen lassen sich super alphas bzw. tinys setzen ;) ... ohne störende/ablenkende linien usw.
  2. die linien solo gestempelt gehen herrlich als "original" journaling-stempel durch ;)
  3. trotz der cutter-bearbeitung lassen sich beide teile wieder als ursprungsstempel verwenden ;)





und so sieht's dann gestempelt aus...





so, wie hier zu sehen, habe ich die roten rahmen mit den schwarzen linien (beides einzeln gestempelt) als journaling-spots für ein minialbum verwendet. sieht einfach klasse aus und hat zudem viel spaß gemacht. zuerst das zerstören des stempels *lol* und danach einen coolen stempelabdruck entwerfen...



wie hab ich's gemacht? | mit einem üblichen papiermesser; scalpell, cutter. ein messer wie dieses kann ich da empfehlen. es hat eine lange klinge. dadurch lassen sich die winzigen schnitte prima kontrollieren.

achtung!... und finger und stempel dabei nicht verletzen!

vorsichtig mehrmals millimeter für millimeter durch das material (acryl, polymer) arbeiten. sanft der länge nach stück für stück an der gewünschten stelle durchziehen. ist ein bisschen wie götterspeise schneiden, d. h. man muss genau hinsehen, wo man schneidet, weil es so wabbelig ist. sonst ist am ende noch zu viel abgeschnitten.

noch ein tipp. zuerst hatte ich etwas gezögert. es streubte sich in mir... "ich kann doch keinen stempel zerstören!" ... aber dann drängte sich mir dieser gedanke auf:
USE IT
OR LOSE IT!
... anschließend war es ganz leicht übers herz zu bringen :)

*lol*

viel spaß beim clear stamp trimming! *wink*

Kommentare :

  1. ich lach mich schlapp! du machst das auch? ich kenn da auch nix. auch wenn ich meine stempel heiß und innig liebe. einige gehen für mich so auch nicht und die müssen dann auch unters messer. *räusper*
    und genau bei dem gleichen bin ich die ganze zeit auch noch am überlegen, ob er der nächste ist. nun steht fest: ja, er ist es! danke fües zeigen und entscheidung abnehmen! *drück*
    lg, miriam

    AntwortenLöschen
  2. ich geb zu ich hätte NIE einen Stempel zerschnitten! Aber das Resultat überzeugt total! Danke für den Tip!

    AntwortenLöschen
  3. ach nadine, ich habe schon so oft überlegt einen stempel zu teilen, aber habe es bisher nicht übers cuttermesse gebracht. gut, dass ich mit solchen gedanken nicht allein bin. so, die stempel sind fällig. ;)

    lg ellen

    AntwortenLöschen