24.10.10

schweinchen | das album.

*freu*

endlich ist auch dieses projekt abgehakt.



auszeit 2010. neben den ganzen layout-workshops hatten wir ja an den beiden abenden (freitag und samstag) jede menge freie crop-zeit ... und so machte ich mich an meine schweinchen-fotos. endlich. denn dieses album brennt mir schon ein paar tage länger auf der seele (hier gab's schon mal das layout dazu) *hüstel*..... was mit viel papierverschnitt, klebkraftproblemen und anderen heftgerätschwierigkeiten am freitag begann, konnte am mittwoch nun mit text und allem drum und dran fertiggestellt werden.

:))




eigentlich wollte ich die 3 kleinen textsticker mit klammern auf dem cover befestigt haben, rein der optik wegen. aber diese idee kam leider 1 papieraufklebemoment zu späz. mein dickkopf wollte es dann trotzdem versuchen, aber dieser versuch ist missglückt ... meine rettung: die löcher ganz durchstoßen, an allen 3 stickern wiederholen, und links und rechts der sticker zwirn/kordel in einem dunkelbraun verknoten. auf das innencover habe ich anschließend ebenfalls 3 sticker geklebt, einfach zwischen die lochungen. fertig.




die folie, ein reststück in 6x8", habe ich zuerst auf der langen seite geteilt, dass ich 2x 4x6" große stücke hatte. danach habe ich diese jeweils in drei gleich große stücke geschnitten, dass ich am ende 6x 4x2" große stücke als overlay bzw. "trennseiten" für die 6 fotos habe ...




... dann waren da noch die journaling sprouts von jillibean.soup. mit diesen dingern stand ich bisher auf kriegsfuß. aber während des albumbaus entwickelte sich die lösung ... ich klebe sie einfach rücken an rücken auf die folie, dass sie überlappen. habe ja schließlich von jedem zweimal und manche sind sogar in etwa gleich groß, dass ich vorder- und rückseite mit zwei verschiedenen mustern machen kann. perferkt! *freu*

... ich hatte nicht nur eine lösung für die sprouts gefunden, sondern ich konnte auf diese weise wunderbar mein journaling durchs album führen. dieser gedanke hatte mich echt beflügelt :))





albumtext.
darf ich vorstellen. - schweinchen. dreckschweinchen. total grau und verfilzt. (29.01.10)
(30.01.10) - 1 tag und 800 umdrehungen pro minute später. was für ein unterschied. so hell. so sauber. so rosa. so fluffig weich. hmm...und wie es duftet. - tja, das ist das schöne daran. egal, wie dreckig etwas geworden ist, man kann es immer wieder saubermachen.




material.
  • fotos* 6x standardformat quer 4x6" [10x15cm]
  • cover* 2x buchbinderpappe 4x6" [10x15cm]
  • pp* 1x einseitig bedruckt 12x12" [... oder bei einem doppelseitigem papier die fotos auf die weniger schöne seite kleben]
  • overlay* 6x 4x2" feste transparente folie
  • spots/sprouts* 12 (2x6) journaling-spots, gekauft oder gestanzt
  • bindung* drahtbinderücken (bind-it-all)
  • kleber* zig fine ball point glue pen ... zum punktgenauen verkleben der sprouts




die rückseite des covers habe ich nicht weiter mit papier bezogen. hier gefiel mir einfach die struktur des kartons. nur noch einen stempel drauf. fertig!



fazit| die jillibean.soup sprouts sind für ein overlay-journaling geradezu perfekt, weil sie im pack immer in doppelter ausführung zu haben sind und somit prima rückseite an rückseite verklebt werden können. ich finde das genial!!!

lebt den tag!
und habt noch einen schönen sonntag ...

Kommentare :

  1. Das ist ja so klasse geworden!!!
    Wo hast Du nur bei der AUSZEIT gesessen?? Hätte DIch so gern in "echt" kennen gelernt...aber dann eben beim nächsten Mal :-)

    LG
    imme

    AntwortenLöschen
  2. ach, liebste imme ;) ... wir sind ein paar mal aneinander vorbeigehuscht. dich hatte ich sofort erkannt, aber du mich wegen der kurzen haare wahrscheinlich nicht ... und wir beide waren sooo im auszeit-stress *kicher*

    ich hatte ganz hinten durch, links neben dem tisch, an dem *sandra* und jazzica gesessen haben, gesessen ... aber das nächste mal spreche ich dich an. garantiert! :))

    liebe grüße
    nadine

    AntwortenLöschen